Dankschreiben Juni 2000

Sehr geehrte Spenderinnen und Spender,

wir, die Mitarbeiter im diakonischen Dienst des Kirchenbezirkes Hermannstadt, möchten uns im Namen der uns anvertrauten alten Menschen bei Ihnen bedanken.

Durch Ihre Spende war es uns im Winter 99 / 00 zum ersten Mal möglich, alten Menschen, die sich in besonders schwerer materieller Not befanden, finanziell zu helfen.

Winter in Rumänien bedeutet nicht nur das sinken der Temperaturen, sowie Regen und Schnee, er bedeutet auch für viele Rentner in den Blockwohnungen unbezahlbare, pauschale Betriebskosten, welche die Renten, von zum Teil nur 500 000 Lei (ca. 50, – DM) weit übersteigen. Hinzu kommen noch die ständig steigenden Preise für die elementarsten Dinge, wie Brot, Medikamente oder Telefon.

Wir vom diakonischen Dienst des Kirchenbezirkes versuchen mit Medikamenten und einigen Lebensmitteln, sowie mit regelmäßigern Hausbesuchen und Hauswirtschaftshilfen, die Not zu lindern.
Ohne Ihre Spende aber, wäre all dies im letzten Winter für die 15 ärmsten unserer Gemeindeglieder nur kosmetische Hilfe geblieben, da man mit einem Kilo Zucker und einem Liter Öl keine Heizung bezahlen kann.
Für diese Menschen hätte es bedeutet, vom Wärmenetz abgeschnitten zu werden und in der kalten Wohnung zu versuchen, den Winter zu überleben.

Wir haben Ihrer Spenden in kleinen „Portionen“ an diese Menschen, bis einschließlich Ende März 2000, weitergeleitet und die Aktion Winterhilfe 99 / 00 mit einer Ostergabe beendet.

Noch sind es 4 Monate, bis die Kälte wieder von den Bergen zu uns herunter kommt. Wir haben schon jetzt begonnen für die Winterhilfe 00 / 01 Geld in einer „Sparbüchse mit dicken Schal“ zu sammeln und würden uns freuen, wenn auch Sie in diesem kommenden Winter wieder zu den Spendern gehören würden.

Mit freundlichen Grüßen
Dechant Pfarrer Dietrich Galter
Diakon Jörg Georgi, Diakoniereferent
Diakonin Petra Stöckmann, Diakoniebeauftragte der Landeskirche


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.